Ausfluss während der Schwangerschaft

Wenn du schwanger bist, ist es normal, dass sich dein vaginaler Ausfluss verändert. Welche Beschaffenheit dein Ausfluss während der Schwangerschaft haben kann, erklären wir dir hier.

Ausfluss nach Befruchtung

Häufig merkst du sofort nach dem Feststellen der Schwangerschaft, dass sich dein Ausfluss verändert. Die Menge nimmt zu, und anfangs kann die Absonderung dicker sein oder eine andere Farbe haben. Dein Körper muss sich erst an die Schwangerschaft gewöhnen.

Ausfluss während der Schwangerschaft

Normaler Ausfluss während der Schwangerschaft ist durchsichtig oder weiß und flüssig, schleimig und klebt. Je weiter deine Schwangerschaft fortschreitet, desto wässeriger und dünner wird die Absonderung. Viele Frauen finden es schwierig, den Ausfluss von Fruchtwasser zu unterscheiden. Der wichtigste Unterschied ist, dass Fruchtwasser süßlich riecht und Ausfluss praktisch geruchslos ist. Zudem ist die vaginale Absonderung klebrig, Fruchtwasser hingegen nicht.

Intimhygiene

Wenn der Ausfluss während deiner Schwangerschaft mehr wird, hast du wahrscheinlich das Bedürfnis, dich besonders gut waschen. Aber Achtung, wasche deine Vagina nur mit lautwarmem Wasser. Verwende keine Seife und auch keine spezielle Vaginalseife, denn selbst dies kann den Säuregrad deiner Scheide beeinflussen und das Risiko einer Infektion erhöhen.

Wusstest du, dass …

du während deiner Schwangerschaft besonders anfällig für vaginale (Pilz)Infektionen bist? Gute Hygiene ist daher wichtig. Verspürst du doch Juckreiz oder verändert sich die Farbe oder der Geruch der Absonderung? Gehe dann zum Hausarzt oder Gynäkologen.

Was, wenn der Ausfluss anders ist?

Körniger Ausfluss

  • Ein körniger Ausfluss deutet häufig auf eine (beginnende) Pilzinfektion hin. Für das Ungeborene ist das nicht schädlich. Wende dich für die richtige Behandlung an deinen Hausarzt oder Gynäkologen.

Blutiger Ausfluss

  • Wenn in deinem Ausfluss Blut sitzt, muss das nichts bedeuten. Vor allem in den ersten Monaten deiner Schwangerschaft kannst du durch die hormonale Umstellung und Einnistung des Embryos etwas Blut verlieren.

Andersfarbiger Ausfluss

  • Hellbrauner Ausfluss kann mit leichtem Blutverlust zusammenhängen (s. o.). Wenn die Absonderung grün oder gelb wird, solltest du dich an deinen Hausarzt oder Gynäkologen wenden.

Wässriger Ausfluss

  • Je weiter deine Schwangerschaft fortgeschritten ist, desto wässriger wird deine Absonderung werden. Das ist vollkommen normal. Bist du nicht sicher, ob es sich um Fruchtwasser handelt? Das kannst du leicht testen. Fruchtwasser hat einen süßlichen Geruch und klebt nicht.

Zweifelst du, ob dein Ausfluss normal ist? Dann wende dich dann an deinen Gynäkologen. Auch bei diesen Symptomen solltest du unbedingt zum Arzt.