Bewusst gesunde Rezepte

Rezeptideen passend zur bewussten und gesunden Ernährung von Autorin Kerstin Anna, unserer Ernährungsexpertin und -trainerin.  

Kräutersüppchen mit Kartoffeln

Zutaten: Für 4 Portionen

  • 1 Schalotte
  • 150 g Sauerampfer
  • 100 g Blattspinat
  • 1 Bund Sellerieblätter
  • 1 Bund Brunnenkresse
  • 1 Bund Kerbel
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln 1 1⁄2 Salatgurke
  • 200 g Butter
  • grobes Meersalz
  • 3 EL Crème fraîche
  • Pfeffer

So gelingt dein Gericht!

Die Schalotte schälen und fein hacken. Das Blattgemüse und die Kräuter putzen, waschen und trocken schütteln. Einige Kräuterblättchen zum Garnieren beiseite legen. Die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Die Gurke putzen, waschen, halbieren, mit einem Esslöffel die Kerne entfernen und die Gurke klein würfeln. Die Hälfte der Butter in einem Topf zerlassen, das Blattgemüse mit den Kräutern und den Gurkenwürfeln hinzugeben. Alles zugedeckt etwa 5 Minuten anschwitzen, Gemüse und Kräuter sollen aber nicht braun werden. 1,5 l Wasser zugießen, salzen, Kartoffelwürfel hinzugeben und alles ca. 25 Minuten kochen. Nach Ablauf der Kochzeit die Suppe vom Herd nehmen und passieren. Mit dem Stabmixer die restliche Butter in Flöckchen und die Crème fraîche zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe anrichten und mit Kräuterblättchen garniert servieren. 

Steakpfanne mit Avocadopüree

Zutaten: Für 4 Portionen

  • 4 große Kartoffeln
  • 500 g Kirschtomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 4 Rinderfilet-Steaks (4 ca. 200 g)
  • 2 reife Avocados (immer auf die Qualität achten, wenn schon innen braun, diese nicht verwenden)
  • 2-4 El Limettensaft
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Butter
  • Getreidemilch oder Sahne nach Belieben

So gelingt dein Gericht!

Die Kartoffeln waschen, schälen, in kleine, aber etwa gleich große Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen.
Die Tomaten waschen, putzen und halbieren. Zwiebeln schälen und grob würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Steaks waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Die Avocados halbieren, den Stein herauslösen, Fruchtfleisch aus der Schale lösen, grob in Stücke schneiden und mit Limettensaft beträufeln.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch salzen, pfeffern und darin von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten, dann herausnehmen. Zwiebeln und Tomaten im heißen Bratfett anbraten. Fleisch zufügen und kurz erwärmen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm stellen. Die Kartoffeln abgießen. Die Butter in einem Topf zerlassen, vom Herd nehmen, Kartoffeln und Avocado hinzugeben und mit dem Kartoffelstampfer fein stampfen. Petersilie zugeben, gegebenenfalls etwas Milch oder Sahne einrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Mit der Steakpfanne servieren.

Linsengemüse mit Maronen

Zutaten: Für 4 Portionen

  • 10 Maronen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Olivenöl
  • 250 g gelbe Linsen
  • 2 EL frisch gehackter Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 g Tomaten (auch aus der Dose) 1 TL gekörnte Brühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1⁄2 Bund Petersilie

So gelingt dein Gericht!

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Maronen kreuzweise einschneiden und auf einem Blech im Ofen etwa 30 Minuten backen, bis sie aufplatzen. Dann leicht abkühlen lassen, schälen, grob hacken oder vierteln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. In einem Topf 2 El Öl erhitzen und den Knoblauch darin andünsten. Die Linsen zugeben und gut durchrühren. Thymian und Lorbeer zu den Linsen geben und mit Wasser auffüllen. Linsen bei mittlerer Temperatur etwa 30 Minuten köcheln.

Die gehackten Maronen in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Maronen und Tomaten zu den Linsen geben, die gekörnte Brühe unterrühren, alles 20 Minuten köcheln, bis kaum noch Flüssigkeit vorhanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das restliche Olivenöl darüber träufeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Unter die Linsen heben und servieren.