Endlich wieder in die alte Jeans passen

Ein Traum, der für viele junge Mütter schnell zum Albtraum werden kann. Wann passe ich endlich wieder in meine alten Jeans: Unser Ratgeber für eine klasse Figur.

Zuerst einmal: Immer mit der Ruhe. Du musst nicht gleich nach der Geburt mit Germanys next Topmodel konkurrieren. Wenn du dich zusätzlich stresst und dir eine strikte Diät und ein hartes Trainingsprogramm auferlegst hat das vermutlich eher den gegenteiligen Effekt. Setze dir kleine, sinnvolle Ziele, um langsam wieder fit zu werden. Dein Körper hat sich durch die Schwangerschaft verändert und es dauert einfach ein paar Monate, bis sich die zusätzlichen Pfunde verflüchtigen. Wie du dich trotzdem in deiner Haut wohlfühlen kannst, sinnvoll Rückbildung beginnst und in schicken Jeans eine richtig gute Figur machst, findest du hier.

Tipps für eine sinnvolle Rückbildung 

Gibt deinem Körper erst einmal Zeit sich von den Strapazen der Schwangerschaft und Geburt zu erholen. Da deine Bauchmuskeln dem wachsenden Baby Platz machen mussten ist ein Spalt zwischen den Muskeln entstanden. Das kannst du fühlen, wenn du deine Hände auf den Bauch legst. Deshalb musst du am Anfang ganz vorsichtig sein. Beginne damit deinen Bauchnabel zur Wirbel zu ziehen, also Bauch rein, Bauchmuskeln zusammen. Tu so als ob du den Reißverschluss deiner Lieblingsjeans zuziehen möchtest. Das geht auch gut einfach im Bett.

Kannst du diese Bewegung halten, versuche deinen unteren Rücken flach auf den Boden zu pressen. Dazu brauchst du allerdings einen festen Untergrund. Für den nächsten Schritt zur Jeansfigur ziehst du die Zehen deiner Füße zu dir und hebst die Beine im Wechsel ein wenig an. Immer den Bauchnabel gut einziehen und die Bauchmuskeln zueinander, gib dir Zeit, denn es wichtig, dass der Spalt zwischen deinen Bauchmuskeln sich zurückbilden kann.

Gemeinsam trainieren

Nach und nach kannst du dein Fitness-programm erweitern: Schreibe dich für eine Post-Natale Yoga-Klasse ein oder triff dich mit befreundeten Müttern zu einem flotten Spaziergang durch den Park. Auch eure Kleinen werden diese Ausflüge genießen. Und gemeinsam macht das Rückbildungstraining am meisten Spaß. Nehmt euch Decken mit, dann könnt ihr euer Fitness-Programm um ein paar Übungen wie Plankenstellung oder Delfin erweitern und auch eure Babys bekommen ein wenig „Tummytime“.

Zurück in die Jeans

Das Wichtigste aber ist, nicht zu verzweifeln, wenn sich der Reißverschluss der alten Jeans nach ein paar Monaten trotz Baucheinziehen noch immer nicht zumachen lässt. Es gibt ein paar ganz tolle Modelle, die ursprünglich für junge Mütter entworfen wurden, sich aber zum echten It-Teil etabliert haben. Der Schnitt orientiert sich ein wenig an der Karotten-Jeans der 80er Jahre, die Taille ist also etwas höher geschnitten, und der Jeans-Stoff bietet Extraplatz im Schritt. Die sogenannte Momjeans macht nicht an jungen Müttern eine tolle Figur.

Lies auch, wie sich deine Gewichtszunahme auf das Gewicht deines Babys auswirkt.