U4: Die vierte Vorsorgeuntersuchung

Jetzt kann dein Arzt schon richtig Kontakt mit deinem Baby aufnehmen. Lächelt es zurück? Hält es Blickkontakt?

Soziale Entwicklung

Bei der vierten Vorsorgeuntersuchung (zwischen dem 3. und 4. Lebensmonat) wird sich dein Kinderarzt neben der körperlichen Entwicklung auch sehr für die soziale Entwicklung deines Babys interessieren. Dazu wird er versuchen, gezielt Kontakt mit deinem Baby aufzunehmen. Reagiert es auf seine Ansprache?  Richtet es seinen Blick zur Bezugsperson? Lächelt es sogar? Interessiert es sich für seine Umwelt?

Reaktion & Sinne

Hör- und Sehvermögen sowie Beweglichkeit und Reaktionsvermögen deines Säuglings werden getestet. Kann es sein Köpfchen halten wenn es an beiden Händchen hochgezogen wird? Verfolgt es Gegenstände und/oder Personen mit den Augen. Dein Kind sollte auch bereits stimmlich reagieren, führt es „Brabbeldialoge“, quietscht und juchzt es vor Freude? Reagiert dein Kind kaum oder nicht kann das auf eine Entwicklungsstörung oder eine Störung im Gehirn hinweisen.
Dein Baby sollte außerdem in der Lage sein, seine Händchen zusammenzubringen und zum Mund zu führen. Vielleicht kann es sogar schon nach Dingen greifen? Es ist aber auch in Ordnung, wenn es mit der Auge-Hand-Koordination noch nicht ganz so perfekt klappt.

Impfungen

Vermutlich habt ihr schon die ersten Impfungen (gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Kinderlähmung, Haemophilus influenzae Typ b (Hib) und Hepatitis B und Pneumokokken) hinter euch. Wurden diese wie empfohlen in der 9. Woche gegeben, kann bei der U4 schon die zweite Impfung erfolgen.  
Zusätzlich wird dein Arzt mit dir die weitere Zugabe von Vitamin D- und Fluorid diskutieren. Vielleicht hast du auch selbst Fragen zur Entwicklung deines Kindes?

Du solltest wissen, ob ...

  • Dein Kind auf dich und andere Personen reagiert
  • Es auch auf leise Geräusche reagiert
  • Es brabbelt, lächelt und vielleicht auch schon juchzt oder lacht
  • Es problemlos trinkt
  • Es sich häufig übergibt oder andere Probleme beim Trinken hat
  • Es Gegenstände oder Personen mit den Augen verfolgt
  • dein Kind sich häufig zusammenkrümmt oder extrem streckt
  • es die Hände oft zur Faust ballt
  • es schon Spielsachen festhalten kann