Flaschennahrung

Wenn Du Dein Baby nicht stillen kannst oder möchtest, ist es auch mit Flaschennahrung bestens versorgt. Flaschenmilch ist in der Zusammensetzungen der Muttermilch sehr ähnlich. Die gemeinsamen Fütterungen können auch mit einem Fläschchen liebevoll und warm gestaltet werden, so dass sie dem Stillen in nichts nachstehen. Flaschennahrung bietet den optimalen Vorteil, dass die Papas mehr einbezogen werden können. In den ersten fünf Monaten bekommt Dein Baby ausschließlich Anfangsnahrung. Die erkennst Du im Warenregal durch die Zusätze „Pre-“ oder „1“. Später und wenn Du mit der Beikost angefangen hast, kannst Du auf Folgenahrung „2“ oder „3“ umsteigen. Es ist aber auch vollkommen in Ordnung, wenn Du einfach die Anfangsnahrung weiter gibst.

Mehr erfahren

Neueste Artikel

Andere Artikel im Thema