Spieltipps für die ersten 12 Monate

Ja, du kannst tatsächlich gleich nach der Geburt mit deinem Baby spielen. Was genau dein Baby gerne spielt und welche neuen Spiele es jeden Monat dazulernen kann, erfährst du hier. Vorlesen, kleine Lieder singen oder das traditionelle  „Kuckuck, da!“ – wir haben dir ein paar der schönsten Spiele fürs erste Lebensjahr zusammengestellt. So können schon die  Allerkleinsten spielerisch lernen und dabei jede Menge Spaß haben!

Einen Ball festhalten und rollen kann dein Baby natürlich noch nicht. Trotzdem könnt ihr schon miteinander spielen. Dein Neugeborenes erkennt dich nämlich an deinem Geruch und an deiner Stimme. Je älter es wird, desto mehr wird es auch dein Gesicht erkennen. Es wird ihm gefallen, wenn du dein Gesicht beispielsweise nach dem Füttern oder Stillen ganz dicht vor seines hältst und leise mit ihm sprichst. So könnt ihr schon von Anfang an die ersten kleinen Geheimnisse miteinander teilen. Und auch wenn dein Baby nicht jedes Wort versteht, wird es fühlen, dass die Beziehung zwischen euch eine ganz besondere ist.

Für Mamas Tipp Spieltipp: Dein Baby findet es schön, wenn du jeden Abend vor dem Schlafengehen eine kleine Geschichte erzählst oder dich mit ihm erinnerst, was an diesem Tag passiert ist. Du wirst staunen, wie andächtig es dir zuhört. Das gemeinsame Lesen und Erzählen am Abend ist übrigens eine wunderschöne Routine, die ihr bis ins Schulalter beibehalten könnt.

Spielen im 1. Monat

Mit 2 Monaten können Babys bereits mehr erkennen. Dein Baby wird es immer noch toll finden, wenn es dein Gesicht ganz aus der Nähe sieht. Mittlerweise wird es auch neugierig auf Dinge, die Geräusche machen. Es bekommt nicht genug davon, dir zuzuhören und verfolgt alles aufmerksam mit seinen Augen. Spielsachen in grellen Farben, die auch noch Töne produzieren, findet es superspannend. Erzähl deinem Kind auch weiterhin kleine Geschichten, denn das genießt es noch immer.

Für Mamas Tipp Spieltipp: Suche den Augenkontakt mit deinem Baby. Bewege dein Gesicht und ziehe Grimassen, moduliere deine Stimme, wenn du ihm etwas erzählst. Er wird dir ganz genau zuhören und dich aufmerksam ansehen.

Spielsachen-Tipp!

Hat dein Baby bereits eine tolle Krabbel- oder Erlebnisdecke? Die Töne und Farben einer Erlebnisdecke werden dein Baby animieren. Es wird aufgeregt strampeln und versuchen nach den bunten Spielsachen zu greifen. Möchtest du eine tolle Erlebnisdecke für dein Kind gewinnen? Lade dann ein Video deines Babys hoch, in dem es mit Fisher Price spielt und gewinne diese tolle Erlebnisdecke, die die motorische Entwicklung deines Babys fördert. 

Spielen im 3. Monat

Im dritten Monat beginnt dein Baby Dinge scharf zu sehen, wenn sie etwa 20 bis 25 cm von seinem Gesicht entfernt sind. Es reagiert auch jetzt vor allem noch auf Töne und bunte Farben. Nimm ein Spielzeug oder Buch und lasse es langsam in etwas Entfernung hin- und herfliegen. Dein Baby kann dann seine Augen auf „scharf“ stellen und dem Spielzeug mit seinen Augen folgen. Wenn du das Spielzeug weiter weghältst und es zu schnell bewegst, realisiert dein Kind nicht, dass du mit ihm spielst.

Für Mamas Tipp Spieltipp: Zeige deinem Baby ein Spielzeug in greller Farbe, das Geräusche erzeugt, beispielsweise eine Rassel. Bewege es langsam in etwa 25 cm Abstand vor seinem Gesicht hin und her und erzeuge so ein Rasselgeräusch. Dein Kind wird die Bewegungen und Töne des Spielzeugs mit Spannung verfolgen.

Für Mamas Tipp Tipp: Besonders schön und entspannend ist es auch, dein Baby zu massieren. Das ist nicht nur gut für eine enge Bindung zwischen dir und deinem Kindern, sondern fördert auch die Entwicklung seiner Muskeln. Wie du dein Baby richtig massierst, kannst du unter Alles über Babymassage lesen.

Spielen im 4. Monat

Körperlicher Kontakt ist für dein Baby angenehm und sehr wichtig. Dein kleiner Liebling genießt es, von dir gestreichelt und angefasst zu werden. Mit 4 Monaten konzentriert sich dein Baby noch immer hauptsächlich auf Töne, Gerüche und Gesichter. Du solltest daher noch immer nahe an seinem Gesicht spielen und dein Gesicht nicht weiter als 25 cm von seinem entfernt halten. Neben kleinen Spielen mit beispielsweise den Füßen deines Babys kannst du dicht vor ihm auch mit einem Plüschtier spielen, es sprechen lassen.

Für Mamas Tipp Spieltipp: Halte die Füße deines Babys fest und kitzel es leicht mit deinen Fingern von Kopf bis Fuß. Mit kleinen Reimen und Versen macht das Ganze noch viel mehr Spaß. Dabei förderst du auch gleich die Sprachentwicklung deines kleinen Lieblings.

Für Mamas Tipp Tipp: Dein Baby liebt Spielen mittlerweile über alles. Wusstest du, dass bestimmtes Spielzeug die Entwicklung deines Kindes fördert? In unserem Artikel „Entwicklungsförderndes Spielzeug" erfährst du, welche Spielsachen dein Kind stimulieren. 

Spielen im 5. Monat

Im 5. Lebensmonat wird dein Baby noch die gleichen Spiele genießen wie im Monat zuvor, doch sein Körperbewusstsein wird immer größer. Konzentriere dich beim spielen vor allem auf Körperkontakt. Berühre und streichle deinen kleinen Schatz so viel wie möglich. Bewege seine Füßchen hin und her und singe dabei ein Lied. Lass dein Baby deine Finger greifen und bewege seine Ärmchen und Händchen auf und nieder, während du dabei mit ihm redest. Es wird nicht mehr lange dauern, und dein Baby wird richtig auf dich reagieren.

Für Mamas Tipp Spieltipp: Bewege die Hände und Füße deines Babys mit kleinen drehenden Bewegungen und singe dabei ein kleines Lied.

Spielen im 6. Monat

Dein Baby wird sich immer mehr seiner eigenen Hände und Füßchen bewusst. Es versteht, dass es  diese selbst bewegen kann. Damit das Ganze noch spannender wird, kannst du einen Armreif mit kleiner Rassel an seinen Händen oder Füßen befestigen. Auch eure gemeinsamen Hand- und Fußspiele dürfen langsam spannender werden. Experimentiere mit verschiedenen Geräusche, Farben und Materialien. Du wirst bemerken, dass dein Kind auch immer mehr beginnt, nach den Dingen zu greifen und sie in seinen Mund zu stecken. Daher ist es wichtig, dass du ihm keine Spielsachen gibst, die es verschlucken kann oder an denen lose Dinge hängen, die leicht abreißen.

Spieltipp: Nimm ein Plüschtier und lasse es vom Bauch bis zum Gesicht deines Babys laufen. So kann es das Plüschtier gut sehen und ergreifen.

Spielen im 7. Monat

Dein Baby befindet sich in der „Kuckuck, da!“-Phase. Es kann gar nicht genug davon bekommen, wenn du die Hände vor dein Gesicht hältst und beim Wegholen auf einmal „Kuckuck, da!“ rufst. Auch ein Teddy vor deinem Gesicht bringt dein Baby zum Strahlen. Ihr könnt auch mit dem Teddy Verstecken spielen. Halte Teddy einfach kurz hinter deinem Rücken versteckt und zeige ihn dann wieder deinem Baby. Auch ältere Geschwister sind jetzt gefragt, ihrem kleinen Brüderchen oder Schwesterchen diesen „Zaubertrick“ vorzuführen. Die meisten Babys können von diesem kleinen Spiel nämlich einfach nicht genug bekommen. 

Für Mamas Tipp Spieltipp: Stelle dich mit deinem Baby vor einem Spiegel und bewege hinter seinem Rücken eine kleine Puppe, sodass dein Baby diese im Spiegel sehen kann.

Spielen im 8. Monat

Richtig imitieren kann dich dein Baby im 8. Lebensmonat noch nicht. Trotzdem ist es von Nachahmspielen fasziniert. Es reagiert auf hohe und tiefe Laute von dir und versucht, mit einem Laut zu antworten. Da es noch nicht in der Lage ist, deine Töne und Laute nachzuahmen, wird dein Baby es toll finden, wenn du deinerseits seine Töne nachahmst. Es achtet genau auf deine Bewegungen und wird begeistert sein, wenn du auch seine Bewegungen nachmachst. Wenn es beispielsweise seine Hände auf sein Köpfchen legt, kannst du diese Bewegung imitieren.

Für Mamas Tipp Spieltipp: Ermutige dein Kind dazu, dein Gesicht anzusehen und zu betasten. Komische Geräusche und Grimassen bringen dein Kind dabei zum Lachen.

Spielen im 9. Monat

Dein Baby begreift immer mehr Dinge und findet sie toll. Fröhliche Kinderlieder mit entsprechenden Bewegungen findet dein Baby fantastisch. Singe ihm beispielsweise „Hopp, hopp, hopp, Pferdchen lauf Galopp“ oder „Es macht so, so, so!“ und lerne ihm die Bewegungen, die dazu gehören. Wenn du das Lied mit ihm zusammen öfter singst, wird es die Melodie und die Wörter erkennen.

Für Mamas Tipp Spieltipp: Nimm dein Kind auf den Schoß und spiele „Hoppe, hoppe Reiter“ mit ihm.

Spielen im 10. Monat

In diesem Alter solltest du besonders viel mit deinem Baby sprechen, damit es Laute und Wörter erkennen kann. Erzähl ihm kleine Geschichten und rede mit ihm, während du zuhause bei der Hausarbeit oder mit dem Kinderwagen unterwegs bist. Zum spielerischen Erlernen von Lauten und Wörtern kannst du mit ihm zusammen ein Bilderbuch mit großen und deutlichen Abbildungen ansehen. Zeige auf Dinge und benenne sie. Dein Baby lernt so Wörter und kann sie dann später leichter nachsprechen.

Spieltipp: Trage dein Baby vor dem Schlafengehen durchs Haus und sagt gemeinsam allen Dingen gute Nacht. Zum Schluss vielleicht dem schönen Bilderbuch das ihr noch zusammen lest, und dann dem Lieblings-Teddy, der sich dann auch zum Schlafen ins Bett kuschelt.

Für Mamas Tipp Tipp: Vorlesen ist eine perfekte Möglichkeit, die Entwicklung deines Kindes zu fördern und gleichzeitig Zeit mit ihm zu verbringen. 

Spielen im 11. Monat

Dein Baby wird jetzt selbst aktiv. Es kann mittlerweile eine Menge mehr als nur aufmerksam zuzuschauen. Nachmachen findet es noch immer toll, aber es ist jetzt auch in der Lage, selbst mitzuspielen. Mache deinem Baby etwas vor und lasse es die Bewegung nachmachen. Klatscht in die Hände, winke oder klimpere mit den Augen. Viele Babys lernen jetzt auch, zum Abschied ein Kusshändchen zuzuwerfen. Auch Laute und Wörter versucht dein Baby nachzuahmen. Auch Spielsachen, die sich bewegen, viele Geräusche machen oder blinken üben jetzt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf dein Kind aus.

Für Mamas Tipp Spieltipp: Es muss nicht immer blinken und piepen: Kinderreime, die Bewegung und Vers verbinden, sind ideal um die Sprachentwicklung und das Rhythmusgefühl deines Babys zu fördern. Halte nacheinander die Finger deines Kindes fest und sage einen Vers auf wie beispielsweise diesen Klassiker: „Das ist der Daumen. Der schüttelt die Pflaumen. Der hebt sie auf. Der bringt sie nach Haus. Und der Kleinste isst sie alle auf.“

Spielen im 12. Monat

Dein Kind geht mittlerweile auf Entdeckungstour. Alles ist neu für dein Baby, es ist daher den ganzen Tag mit neuen Entdeckungen beschäftigt. Fotos sind nun superinteressant, vor allem wenn es selbst darauf zu sehen ist. Zeige ihm daher Fotos von sich und anderen Menschen in seiner Umgebung. Nenne alle Dinge beim Namen. Dein Kind ist nun auch alt genug, um ab und zu etwas im Fernsehen anzuschauen. Die meisten Programme sind für Babys jedoch nicht geeignet. Kaufe daher lieber eine DVD, z. B. von den Teletubbies oder eine andere DVD, die für ein Kleinkind in diesem Alter geeignet ist.

Für Mamas Tipp Spieltipp: Erstelle für dein Kind ein spezielles Fotobuch mit Bildern von ihm selbst, Papa und Mama, Bruder und Schwester, Oma und Opa. Ein Buch, das nur von ihm und seiner Familie handelt! Das ist nicht nur supertoll zum Anschauen, sondern auch eine schönes Objekt für die Erinnerungskiste.

Lies auch unsere Spieltipps für Kleinkinder und lass dich von unseren 7 Spielideen für draußen inspirieren.