Unterwegs mit Baby: Musik- und Kulturtipps

Was kann man denn mit Babys und Kleinkindern eigentlich kulturell unternehmen? Wo werden Konzerte und Kunst für Baby angeboten? Ein kleiner Ausblick in deutsche Städte.

Babykonzerte: eine Übersicht

In vielen Städten gibt es inzwischen Babykonzerte. Live gespielte Klassik tut nicht nur den Babys, sondern auch den Erwachsenen gut. Mal etwas anderes im Babyalltag und entspannen tut es auch. Termine und Informationen gibt es für München, Berlin, Nürnberg unter Babykonzert.de, für Berlin auch bei der Deutschen Oper,  in Weimar  gibt das Nationaltheater Auskunft, für Ingolstadt schaut beim Georgischen Kammerorchester, in Leipzig findet ihr auf der Website der Oper Auskunft zu aktuellen Babykonzerten, in Hamburg gibt es die Elfie Babykonzerte in der Elbphilharmonie, in Würzburg  spielt das Philharmonische Orchester, hier findet ihr die aktuellen Termine. In Mannheim gibt es Krabbelkonzerte in der Staatsphilharmonie, in Erfurt treffen sich Musikbegeisterte Familien im Theater Erfurt, und in Düsseldorf  gibt es die Bam! Baby Konzerte. 

Ab ins Museum

Man kann auch mit dem Baby ins Museum gehen. Allerdings hatte ich da immer etwas Bedenken ob der Tagesform und meiner persönlichen Entspannung. Toll ist, dass explizite Babyführungen oder Angebote mit Babys und Kleinkindern in einigen Museen angeboten werden, in München gibt es eine große Auswahl unter Eltern und Kinder gemeinsam ins Museum, das Familienprogramm in der Hamburger Kunsthalle nennt sich Vater Mutter Kunst,  die Kunstalle Bremen hat ein eigenes Baby-Programm, in Berlin werdet ihr bei Fluxus-Plus fündig und auch im Stadtmuseum sind die ganz kleinen Gäste willkommen, ebenso in Dresden lädt die Aktion: Mutter, Vater, Kunst. Und Kind! ins Museum ein, in Düsseldorf gibt es im Museum Kunstpalast Führungen für Familien mit Baby, in Köln möchten die familie&kunstfreunde Kultur für Familien mib Babys und Kleinkindern von 0 bis 6 erlebbar machen, und auch in der Bonner Bundeskunsthalle, der Villa Zanders in Bergisch-Gladbach, und im historischen Museum Frankfurt sind Familien mit Kindern aller Altersstufen willkommen.

Musik für Kids mit Platz zum Sausen

Es gibt auch tolle Kleinkinderkonzerte. Zum Beispiel die Minikonzerte in München mit Stühlen zum Sitzen üben, aber auch genug Platz zum Sausen und Tanzen. Beim Klatschen werfen die Kinder ihre eigenen Kuscheltiere hoch, etwa bei den Mini-Konzerten, oder - mit etwas anderem Konzept bei Mini-Musik. Die Kleinkindkonzerte in Karlsruhe finden im Staatstheater statt, in Essen in der Philharmonie und in Potsdam im Cafe Ricciotti. Es muss aber nicht nur Klassik sein, legendär sind auch die Konzerte von Sternschnuppe, die so herrliche bayrische Kinderlieder komponieren und singen, oder die Mitmachkonzerte von Herrn H oder die Familienkonzerte des Milchsalons, die musikalischen Workshops und Konzerte von LaLuna. Auch die Konzerte der Ritter Rost Band oder Basti machen Groß und Klein Spaß. (Tipp: Die BABYWELT Messen bieten auch immer ein abwechslungsreiches, musikalisches Bühnenprogramm)

Ich wünsche allen viel Spaß und tolle Kultur-Abenteuer mit euren Kleinen!