Nichts wie raus an die frische Luft

Im Garten wird gerne gespielt oder getobt. Doch auch andere Aktivitäten kann man genauso im Garten machen, damit ihr gemeinsam das schöne Wetter genießen könnt. Frische Luft ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch für die Laune. Wenn die Nacht mal wieder zu kurz war, geht es einem an der frischen Luft sofort viel besser. Doch wer kleine Kinder hat weiß, dass es im Alltag viel zu erledigen gibt. Mit der richtigen Planung ist es trotzdem möglich mit deinem Kleinkind oder Baby den Garten optimal zu genießen.

Badespaß

Keine Zeit um das schöne Wetter zu genießen, weil das Baby gebadet werden muss? Wenn es warm genug ist, geht das im Garten genauso gut. Du brauchst nur einen Wäschekorb (ohne Löcher) oder Eimer mit warmen Wasser und schon kann dein kleiner Spatz im Garten gebadet werden. Auch kleinen Kinder, die normalerweise nicht gern baden gehen, gefällt es im Planschbecken meistens sehr gut. Wenn ihr ein lustiges Spiel daraus macht, fällt es deinem Kind wahrscheinlich kaum auf, dass es gebadet wird und die Haare gewaschen werden. Ein Tipp, damit das Baden draußen entspannter verläuft: packe bevor ihr rausgeht eine große Tasche oder einen Korb mit allen Sachen, die ihr später benötigt. So hast du alles griffbereit und brauchst nicht immer wieder in die Wohnung gehen, um etwas zu holen.

Im Garten darf gekleckert werden

Das Mittag- oder Abendessen kann man auch im Garten genießen. Oder wie wäre es mit einem gemütlichen Frühstück an der frischen Luft? Vor allem, wenn die Kleinen gerade mit Beikost anfangen, wird immer viel gekleckert. Wenn man mit den Kindern im Garten isst, braucht man wenigstens den Boden nachher nicht mehr zu putzen. Macht es euch bequem mit einem passenden Gartenmöbel-Set und schon könnt ihr viele Mahlzeiten draußen verbringen. Egal wie lange die Kinder brauchen oder wie viel auf dem Boden landet, ihr könnt die gemeinsame Zeit optimal genießen. Wenn das Essen fertig ist, kann am Gartentisch mit etwas größere Kinder noch gemalt oder mit Knetmasse gespielt werden.

spielhaus

Gemeinsam entspannen und den Tag ausklingen lassen

Kleinere Babys brauchen immer wieder eine Stillmahlzeit oder die Flasche. Das heißt aber nicht, dass man den ganzen Tag im Haus bleiben muss. Wenn das Wetter schön ist, kann dein Baby im Garten gestillt oder mit der Flasche gefüttert werden. Entspanne dich an einem schönen Platz im Schatten auf einem gemütlichen Hängesessel oder Schaukelstuhl und dein Baby kann die Mahlzeit an der frischen Luft genießen. Auf einem der tollen Gartenstühle von Kees Smit Gartenmöbel kann man auch gemütlich zusammen ein Buch lesen oder vielleicht mal ein kurzes Nickerchen machen.

Genieße die Vorteile der frischen Luft

Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung. Sogar wenn es etwas kälter ist, kann man immer noch im Garten spielen oder essen. Man muss sich bloß etwas wärmer anziehen. Probiere es einfach mal aus. Viel Zeit an der frischen Luft stärkt das Immunsystem. Vor allem in der kalten Jahreszeit, wenn die Heizung eingeschaltet ist, ist es wichtig, jeden Tag raus zu gehen. Und wer tagsüber viel draußen ist, schläft in der Nacht meistens auch noch besser.