Menstruation: Wie lange nach der Geburt?

Herrlich! Neun Monate lang musstest du keine Tampons oder Binden kaufen. Aber nach der Geburt beginnt der Menstruationszyklus wieder. Wann genau kannst du deine erste Blutung erwarten?  

Bis zu 16 Wochen nach der Geburt

Deine erste Menstruation nach der Geburt zeigt an, dass der normale Zyklus wieder beginnt. Es kann aber einige Zeit dauern, bis du deine Tage wieder regelmäßig bekommst, weil dies von deinen Hormonen abhängt und davon, ob du stillst. Wenn du stillst kannst du deine erste Menstruation nach acht bis 16 Wochen erwarten. Wenn du nicht stillst, kommt dieser Zeitpunkt früher, meistens sechs bis acht Wochen nach der Geburt. 

Anders als vor dem Kind

Deine Menstruation ist jetzt anders als vorher. Nach der Geburt verlierst du nämlich mehr Blut als bei einer normalen Menstruation. Dieser Blutverlust dauert auch länger. Und es ist möglich, dass dein Zyklus nicht mehr so regelmäßig ist, wie vor der Schwangerschaft. Der Zyklus hat sich einfach noch nicht wieder vollständig eingependelt, denn dein Körper braucht Zeit, sich zu erholen.  

Stillen während der Menstruation 

Bekommst du deine Tage, während du noch stillst? Keine Sorge, du kannst einfach weiter stillen. Es ist aber möglich, dass sich der Geschmack der Brustmilch während der Menstruation leicht verändert. Ursache dafür sind die Umstellungen in deinem Körper. Manche Babys reagieren durch die Geschmacksveränderung leicht beunruhigt und verweigern vielleicht sogar die Brust. Diese Reaktion ist ganz normal, kann aber auch dadurch verursacht werden, dass deine Brüste etwas geschwollen sind und du selbst leicht gereizt und angespannt bist.

Weniger Milch

Deine geschwollenen Brüste und deine Gereiztheit können auch zu einem verminderten Einschießen der Milch in die Brüste führen. Manchmal bemerken Frauen auch, dass sie während ihrer Menstruation weniger Milch produzieren. Auch das ist kein Grund zur Sorge. Nach einigen Tagen nimmt die Milchbildung wieder zu. Es ist jetzt wichtig, dass du dich viel ausruhst, gesund isst und genug trinkst. Während der Menstruation können deine Brustwarzen auch besonders empfindlich sein. Das merkst du dann vor allem beim Anlegen, aber meistens verschwinden die Schmerzen während des Trinkens.

Tipp: Stillst du? Achte dann auf deine Ernährung! Das darfst du essen.