U5: Die fünfte Voruntersuchung

Wird dein Baby immer stärker? Bei der U5 stehen Körperbeherrschung und Beweglichkeit im Vordergrund.

Bei der fünften Voruntersuchung, die etwa mit einem halben Jahr stattfindet, solltet dein Baby schon mehr Kontrolle über seinen Körper gewonnen haben. Etwa sollte es sich jetzt in Bauchlage  auf seinen Ärmchen abstützen können. Bestimmt hält es im Sitzen auch schon sein Köpfchen selbst. Die meisten Kinder greifen nun  gezielt nach  Dingen, die sie gerne haben möchte.

Das sollte dein Baby können:

  • sich in Bauchlage mit gestreckten Armen abstützen
  • sich hochziehen, wenn man ihm zwei Fingern hinhält
  • sich vom Bauch auf den Rücken drehen und umgekehrt
  • frei oder zumindest abgestützt sitzen und dabei sein Köpfchen halten
  • robben (ab 8. Monat erst rückwärts dann vorwärts)
  • gezielt nach Dingen greifen (Hand-Augen-Koordination)
  • Hände und auch Füße zueinander und zum Mund führen
  • beim Brabbeln erste Silben bilden (vor allem A-Laute)
  • Feinmotorik: Scherengriff/Pinzettengriff (ab 9. Monat)
  • lachen

Die "Fremdel-Phase"

Für dich vielleicht nicht so angenehm, dafür um so wichtiger für die Entwicklung deines Kindes ist die beginnende „Fremdel-Phase“. Hat es bei der U4 den Kinderarzt noch freundlich angestrahlt, ist es jetzt wahrscheinlich eher schüchtern. Die meisten Kinder beginnen etwa mit einem halben Jahr zu „fremdeln“. Das bedeutet, dass es dich jetzt als seine „Mama“ erkennt. Es kann Personen voneinander unterscheiden.

Beikost

Vielleicht hast du dir auch schon überlegt, wann du mit der Beikost beginnen sollst. Diskutiere mit deinem Arzt welche Nahrungsmittel sich für die Einführung eignen und wie du am besten dabei vorgehen sollst. Außerdem findest du hier ein paar Tipps für Babys erste feste Bissen.

Impfungen

Falls noch nicht geschehen, sollte jetzt die Impfung gegen Rotaviren abgeschlossen werden. Außerdem wird dein Baby gemessen und gewogen. Dein Kinderarzt wird auch das Hör- und Sehvermögen deines Babys nochmals testen. Spätestens jetzt sollte dein Baby auch merken, aus welcher Richtung ein Geräusch kommt.