5 gesunde Frühstücksideen für dein Kind

Es mag ja ein Cliche sein, aber ein wahres. Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Trotzdem lassen viele Familien ausgerechnet diese wichtigste Mahlzeit aus. Für unsere fünf gesunden Frühstücksleckereien musst du deinen Wecker nur ein paar Minuten früher stellen. Guten Appetit!

Warum Frühstück wichtig ist

Ein gesundes Frühstück gibt Energie, regt den Stoffwechsel und die Verdauung an und dein Kind bekommt alle wichtigen Nährstoffe, die es braucht. Mit einem Frühstück im Bauch, wird dein Kind sich den ganzen Tag wohler fühlen, sich besser konzentrieren können und hat weniger Appetit auf süße Snacks. Also, setz ein gutes Beispiel und starte den Tag mit deinem Kind bei einem gesunden Frühstück.

Tipp 1) Schnittchen-Torte

Bestreiche ein Scheibe Vollkornbrot dünn mit Butter. Schneide Viertel und belege jedes Eck mit einem anderen Aufstrich, Käse, Wurst, Frischkäse, Marmelade, Honig. Du kannst eigentlich alles benutzen. Dann dekoriere die Viertel mit Tomaten- oder Gurkenstückchen, einer halben Traube oder Rosine oder vielleicht sogar eine essbare Blume? So wird ein einfaches belegtes Brot zum hübschen Törtchen. Lecker!

Tipp 2) Herzhafte Brotkekse

Plätzchenformen sind das ganze Jahr über ein Hit. Vielleicht hat dein kleiner Künstler dir sogar schon einige für seine Knet-Bäckerei abgeluchst. Du kannst die hübschen Ausstecher benutzen, um aus Brot kleine Figuren auszustechen. Hübsch dekoriert mit einem Stück Frucht oder Obst schmecken diese herzhaften Brot-Kekse besonders gut. Mit Hilfe eines Zahnstochers kannst du auch kleine Türmchen bauen. Hast du gerade keine Ausstecher zur Hand, kannst du alternativ Kreise mit einem umgedrehten Glas ausstechen.

Tipp 3) Freche Früchtchen

Bestreiche ein Brot mit Hüttenkäse statt mit Butter und setze ein paar Erdbeeren auf das weiße Nest. Du kannst auch andere Früchte verwenden. Je bunter, desto besser – und auch gesünder!

Tipp 4) Smiley

Belege eine Brötchenhälfte mit Käse und lege aus Gemüsestückchen ein Smiley-Gesicht darauf. So kann der Tag nur gut beginnen! Alternativ kannst du auch eine dünne Schicht Marmelade und Früchte benutzen.

Tipp 5) Frühstücks-Dessert

Nimm ein schönes Glas und fülle es mit Schichten aus Joghurt, Granola und Früchten. Das geht schnell, sieht wunderschön aus und ist nicht nur superlecker sondern auch richtig gesund!  

Tipp: Wenn dein Kind kein Brot mag oder eine Gluten-Allergie hat, kannst du auch Cracker oder Reiswaffeln verwenden und diese mit verschiedenen Aufstrichen belegen: Magere Wurst, verschiedene Käsesorten und Frischkäse, Honig, Marmelade oder Apfelbutter. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Je abwechslungsreicher, desto besser. Hier steht, wann dein Baby was essen darf.